PFLEGETIPPS

Pflegetipps für die lose Zahnspange:
Herausnehmbare Geräte können zum Essen und Trinken herausgenommen werden. Nach dem Essen sind die Zähne und die Zahnspange gründlich zu reinigen. Eine herkömmliche Handzahnbürste und Zahnpasta reicht dazu aus. Falls Zähneputzen nicht möglich ist, z. B. während der Schulzeit, sollte zumindest der Mund ausgespült und die Zahnspange unter fließendem Wasser abgewaschen werden.

Pflegetipps für die feste Zahnspange:
Bei einer festen Zahnspange müssen die Zähne sehr sorgfältig geputzt werden. In vielen kleinen Nischen können sich Essensreste und bakterielle Beläge festsetzen. Ohne gründliche Reinigung kommt es zu Zahnfleischentzündungen und unschönen Entkalkungen (weißen Flecken) auf den Zähnen bis hin zu Karies.

Neben der Zahnbürste sollten auch Interdentalbürstchen und Zahnseide verwendet werden, um alle Zahnflächen zu erreichen. Empfehlenswert ist eine fluoridierte Zahnpasta und einmal wöchentlich zusätzlich ein Fluoridgel.

Zähne putzen – so geht es richtig:

1. Vor dem Zähneputzen den Mund gründlich mit Wasser ausspülen. So werden bereits einige feste Speisereste gelöst.

2. Putzen Sie die Zahnoberfläche ober- und unterhalb der Brackets und unter dem Behandlungsbogen. Die Kauflächen der Zähne und die Innenseite können Sie wie gewohnt reinigen.

3. Besonders kritisch sind die Bereiche rund um die Brackets. Dort setzen sich sehr häufig Beläge fest. Achten Sie bei der Zahnpflege besonders darauf.

4. Empfehlenswert sind Zahnzwischenraumbürstchen, mit denen Sie auch unter dem Behandlungsbogen gründlich reinigen können. Zugängliche Zahnzwischenräume können Sie mit Zahnseide säubern. Überprüfen Sie anschließend noch einmal, ob die Zähne vollständig sauber geworden sind. Für die Kontrolle geben wir Ihnen gerne Färbetabletten, die bakterielle Restbeläge sichtbar machen.

Neben der Zahnpflege können ergänzende Propylaxemaßnahmen in unserer Praxis oder beim Hauszahnarzt sinnvoll sein, wie zum Beispiel die Professionelle Zahnreinigung.