FUNKTIONSTHERAPIE

Bestehen bereits Kiefergelenksprobleme, dann ist im Erwachsenenalter ist eine funktionell ausgerichtete Kieferorthopädie ein Weg, um degenerative Prozesse und Verschleiß zu bremsen und geschädigte Strukturen zu regenerieren.
Auf der Grundlage einer Funktionsanalyse, ggf. ergänzt um eine Manuelle Strukturanalyse, erfolgt zumeist eine funktionelle Vorbehandlung mit Aufbiss-Schienen. Erst nach Ermittlung der physiologisch idealen Kiefergelenkstellung und Harmonisierung der Bewegungsabläufe im Kiefergelenk sowie der Bewegungsmuster der Kaumuskulatur erfolgt die eigentliche kieferorthopädische Therapieplanung. Ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Beschwerdefreiheit ist die enge Zusammenarbeit mit speziell ausgebildeten Physiotherapeuten und Orthopäden.